Kohlopoly
Artikelnummer: 9004

Ihre Frage zu diesem Produkt

Unser Preis: 29,80 €
inkl. ges. MwSt.: 4,76 €

Produkt ist vorrätig

Großes Brettspiel um Geld oder Spaß - finde die Balance. Das Interesse an finanziellen Alltagsfragen wird geweckt und die Finanzkompetenz junger Menschen gestärkt.


Ist zur Zeit nicht lieferbar

In diesem Spiel geht es um Lust und Frust des Geldausgebens, um Konsum (Discobesuch, Kino, das neueste Handy, Shopping), Beruf und Freundschaft. Ebenso geht es um die vielen kleinen Finanzfallen des Alltags (Fahrrad kaputt, Handyraten werden fällig, die Heizkostenabrechnung u.v.m.). Ziel ist es, Spaß- und Geldanteile im Gleichgewicht zu halten und stets den Überblick über die eigene Situation zu behalten. Am Spielende soll die Zahl der roten Spaß-Chips und der gelben Geld-Chips möglichst ausgeglichen sein. Eventuell fehlende Spaß- oder Geld-Chips können durch blaue Wissens-Chips ausgeglichen werden, welche im Verlauf des Spiels durch Beantwortung von Wissensfragen erworben werden können, z. B.:

• Was ist der Unterschied zwischen Schuldner und Gläubiger?
• Du willst ein Girokonto mit einem Dispo-Kredit eröffnen. Was ist zu beachten?
• Wieviel Geld brauchst du als Alleinlebender für Essen, Trinken, Kleidung zum Leben (ohne Miete) mindestens?
• Wer mit jemandem zusammenlebt, muss auch für dessen Schulden aufkommen. Ist das richtig?

Es geht nicht darum, möglichst wenig Geld auszugeben oder möglichst viel anzusparen. Vielmehr soll ein Gleichgewicht zwischen Konsum und Spaß auf der einen und den finanziellen Möglichkeiten auf der anderen Seite erzielt werden. Wer diese Balance nicht schafft verliert – im Spiel, wie im echten Leben.
Das Schuldenspiel „Kohlopoly“ ergänzt bestehende pädagogische Angebote der Schuldenvorbeugung und verbindet die finanzielle Bildung junger Menschen mit Spaß am Spiel.
Neue Handys, schicke Autos, verlockende Shoppingmeilen und der Wunsch nach einer eigenen Wohnung lassen viele junge Erwachsene über ihre finanziellen Verhältnisse leben. Nicht wenige sind mit 20 Jahren völlig überschuldet. Die Grundsteine für diese Problematik werden schon in der frühen Jugend gelegt.
Mit Kohlopoly wird Schulen und Jugendhilfeträgern ein Spiel für die pädagogische Bearbeitung des Tabuthemas Schulden zur Verfügung gestellt. Finanzielle Bildung wird gefördert und wirtschaftliche Kompetenz vermittelt.
Das Spiel Kohlopoly schließt eine didaktische Lücke und ist für pädagogisch interessierte Fachkräfte in der Jugendarbeit geeignet. Darüberhinaus ist es auch ein kurzweiliges Spiel mit viel Spaß für die Familie.

Warenkorb

(Ihr Warenkorb ist noch leer.)

• Mindestbestellwert 15,- € zzgl. Versand
• Über 40,- € liefern wir versandkostenfrei