JA Prospekt 2022

Variante K10036: Handytipps Handytipps to go! STADT MUSTER Amt für Kinder, Jugend und Familie info@muster.de T 0123.456789 www.muster.de Nicht jeder muss deine Handynummer haben! Leite keine persönlich verletzenden Videos weiter! Bleib fair! Poste nichts was anderen schadet! Stelle selber keine Videos, Bilder oder Texte auf Facebook + Instagram, die dir schaden – denn das Internet vergisst nichts! Behalte die Kosten im Blick! Du musst nicht immer erreichbar sein! ! ! ! ! ! ! ©DREI-W-VERLAGGmbH,Essen Internet • Handy • Social Media 5 Änderungen der Standardwerbeseiten nach Ihren Wünschen sind möglich! Spruchreihe Sozial-Media Weitere Varianten zu Facebook, TikTok, WhatsApp, Google, Snapchat unter: www.drei-w-verlag.de Sicherheitsregeln im Internet Sexuelle Übergriffe mit Hilfe des Internets sind ein aktuelles Problem. Pädosexuelle nutzen das Internet ganz gezielt, um Kinder sexuell zu belästigen oder um einen persön- lichen Kontakt herzustellen, mit dem Ziel eines realen sexuellen Missbrauchs. Damit es nicht dazu kommt, sollten Kinder die Sicherheitsregeln im Internet unbedingt kennen. Grundsätzlich müssen Kinder lernen, ihre persön- lichen Daten zu schützen – das Internet vergisst nichts! Variante K10032: Sicherheitsregeln im Internet J L L J J K K L Gib niemals deinen Namen, Adresse, Telefonnummer, die Adresse deiner Schule, dein Passwort oder andere persön- liche Daten öffentlich über dich im Internet heraus. Überlege vorher, welche Bilder du hochlädst, da die ganze Welt dich so sehen kann. Das gilt auch für Profilbilder! Verlasse einen Chat, wenn du ein „komisches Gefühl“ bekommst. Hör auf dein Gefühl! Wenn möglich nutze die „Melden und Ignorieren“- Funktion. Sprich mit einem Erwachsenen, wenn du oder andere häufig beleidigt werden. Verabrede und triff dich nie alleine mit jemandem, den du im Internet kennengelernt hast. Sprich vorher mit einer er- wachsenen Vertrauensperson. Bei einem Treffen nimm einen Erwachsenen mit und triff dich nur an öffentlichen Orten. Geheimnisse gehören nicht ins Netz, dort kann sie unter Umständen jeder lesen. Erzähle persönliche Dinge nicht über Instant Messenger oder E-Mail. Wenn jemand mit dir über Sex reden will oder dir Nacktfotos schickt, sprich mit einem Erwachsenen darüber. Schütze die Daten und Fotos auf deinem Smartphone mit einem guten Passwort. SICHERHEITSREGELN IM INTERNET JUGENDAMT MUSTERSTADT • PRÄVENTION Musterstraße 123 • 12345 Mustersstadt Tel. 02020 123456 • www.ja-musterstadt.de L Variante K10111: Handystress ©DREI-W-VERLAGGmbH, Essen S t r e s s jugendschutz@musterhausen.de durch dein Smartphone? 1. Schalte dein Handy auch mal aus und gönn´ dir handyfreie Zeiten! Du musst nicht ständig für alle verfügbar sein! 2. Triff dich mit deinen Freunden, geh´ z. B. zum Sport und verbringt Zeit mitein- ander! 3. Schalte bei den Hausaufgaben dein Handy aus und leg´ es zur Seite. So kannst du dich besser konzentrie- ren und schneller Aufgaben lösen! 4. In der Nacht brauchst du Ruhe und Er- holung. Deshalb lass´ dein Handy aus! 5. Stelle deinen Nachrichtenton auch mal auf lautlos, so dass du nicht ständig abgelenkt wirst! 6. Du musst nicht immer allen sofort antworten! Gibt es wichtige Dinge zu besprechen, können deine Freunde dich auch anrufen! L O G O Stadt Musterhausen • Jugendamt Teststr. 123 • 12345 Musterhausen T 01234 567890 Handyumgang Immer wieder steht die Diskussion im Raum: Wann ist eine Person vom Handy abhängig? Wann spricht man von Sucht? Was kann man dagegen machen? Hier gibt es Tipps gegen die exzessive Nutzung. Variante K10152: Surf Clever! Prävention Landkreis Musterhausen 01234 / 5678900 www.musterhausen.de Surf clever! Erst denken, dann klicken! 11:55 & Surfclever! Erstdenken,dann klicken! 11:55 ©DREI-W-VERLAG,Essen HIER KANN IHR LOGO STEHEN V i e l f a l t 10 Regeln fürdasLebenineinerdigitalenWelt 01. Gib möglichst wenige Infos über dich preis. 02. Lass es, wo immer es geht, nicht zu, dass deine Daten gesammelt werden. 03. Achtung vor Fake News. Informiere dich umfassend. 04. Mobbing geht gar nicht! 05. Die Würde des Menschen ist unantastbar – das gilt auch im Netz. 06. Bleibe bei Kontakten im Netz skeptisch. 07. Schütze dich vor extremen Inhalten. 08. Du bist wertvoll. Unabhängig von Post und Likes. 09. Laufe im Netz nicht einem Idealbild hinterher. Du bist gut wie du bist. 10. Mach mal Pause vom Netz. Die reale Welt wartet auf dich. STADT MUSTERHAUSEN Jugendamt • Jugendschutz Musterstraße 123 • 12345 Musterhausen Variante K10105: Digitale Regeln NEU! Variante K10118: Cyber-Grooming Freund oder Fake? So erkennst du Cyber-Grooming! ©DREI-W-VERLAGGmbH Stadt Neumünster Logo Kinder- und Jugendschutz in Neumünster Das Foto ist von IStock – laut Lizenz muss das © IStock Cyber-Identität hat viele Gesichter…… Vorsicht: Grooming im Netz! „Cyber-Grooming“ ( dt. vorbereiten, heranmachen) Sei misstrauisch in Chats, wenn dein*e Chatpartner*in: • dich mit Komplimenten überhäuft • nur Gemeinsamkeiten mit dir hat • persönliche Dinge abfragt • wenig von sich erzählt, keine Digicam nutzt • in den Privatchat wechseln möchte • sexuelle Bilder von dir will • du niemandem davon erzählen sollst Wichtige Selbst-Schutz-Regeln: • Screenshots: sichere das Beweismaterial! • Reden und„Petzen“ erwünscht – hol dir Hilfe! • Blockieren, Anzeigen! STADT MUSTERHAUSEN Jugendamt • Musterstraße 123 • 12345 Musterhausen •Tel. 01234 45679 www.musterhausen.de Variante K10112: Post No Hate ©DREI-W-VERLAGGmbH,Essen STADT MUSTERHAUSEN Jugendamt • Jugendschutz Musterstraße 123 • 12345 Musterhausen www.musterhausen.de ©DREI-W-VERLAGGmbH,Essen Variante K10122: instagram Jugendamt Musterstadt Jugendschutz Musterstraße 123 12345 Musterstadt T 0123 456789 www.jugend-musterstadt.de instagram von pädophilen gesehen wird. weißt du immer, wen deine posts erreichen? – die plattform, auf der dein neustes selfie vor dem spiegel mehr als 40 likes bekommen hat.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTQ0NDgz